Chronik

Chronik rechter Gewalt in Hessen

In dieser Chronik dokumentiert response Vorfälle von rechter und rassistischer Gewalt seit 2016  in Hessen. Gezählt werden Angriffe auf die körperliche Unversehrtheit sowie gezielte Sachbeschädigungen oder Bedrohungen, von denen wir erfahren oder die wir recherchieren. Verdachtsfälle werden als solche gekennzeichnet.

Es ist davon auszugehen, dass in dieser Chronik nur ein Teil der Vorfälle dokumentiert werden kann, da vieles ungesehen bleibt, nicht öffentlich gemacht oder zur Anzeige gebracht wird.

Hessen auf einen Blick: Es kann nach Landkreisen und kreisfreien Städte gefiltert und gezielt nach den Tat-Motivationen (Antisemitismus, Antiziganismus, Antimuslimischer Rassismus etc.) gesucht werden.

Zur weiteren Verbesserung des Monitorings sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen:  
Lassen Sie uns wissen, wenn Sie von Vorfällen Kenntnis nehmen!

FAQ Vorfall melden

5. September 2019

Taunusstein (Rheingau-Taunus-Kreis): Personen mit Stahlkugeln angeschossen

Aus einem Auto heraus hat ein Mann mehrere Personen mit Stahlkugeln beschossen. Unter anderem wurde ein junger Mann aus Syrien am Kopf schwer verletzt.

29. August 2019

Frankfurt am Main: Offene Hetze und Aggressionen

Ein Mann steht an einer belebten Einkaufsstraße und hetzt lautstark gegen Migrant*innen. Nur eine Frau sagt etwas dagegen, woraufhin sie von dem Mann beleidigt und aggressiv angegangen wird. Keine*r der vielen Zeug*innen reagierte.

5. August 2019

Hanau (Main-Kinzig-Kreis): 39-Jähriger entdeckt Hakenkreuze am Fahrzeug

Verdachtsfall: Am Montagmorgen entdeckt ein 39-Jähriger an seinem Fahrzeug zwei Hakenkreuze in die Tür gekratzt. Da die Hintergründe noch völlig unklar sind, wurden die Ermittlungen vom Staatsschutzkommissariat übernommen.

28. Juli 2019

Sinn-Fleisbach (Lahn-Dill-Kreis): Rassistischer Beleidigung gegen Autofahrer

Zwei Autoinsassen wurden gegenüber einem 21-jährigen Fahrer ausfallend. Es fielen mehrfach rassistische Beleidigungen.

28. Juli 2019

Wiesbaden: Vier Frauen schlagen auf Obdachlosen ein

Verdachtsfall: Vier Frauen weckten am Sonntagmorgen einen Obdachlosen auf, um ihn daraufhin zu schlagen und zu treten. Der 34-Jährige Obdachlose erlitt erhebliche Verletzungen im Gesicht. Die Ermittlungen dauern derzeit noch an.

26. Juli 2019

Frankfurt am Main: Brandstiftung an linkem Wohnprojekt

Am Freitagabend wurde im Hinterhof des linken Wohnprojekts Lila Luftschloss in der Nähe des Wohngebäudes ein Feuer gelegt. Der Tatverdächtige wurde kurz danach festgenommen. Es wird geprüft, ob der 46-Jährige Frankfurter noch für weitere Brandlegungen verantwortlich ist. Die Ermittlungen dauern an.

26. Juli 2019

Wetzlar (Lahn-Dill-Kreis): Rassistischer Angriff auf Autoinsassen

Autoinsassen werden beim Warten am Bahnübergang von einem Fahrer rassistisch beleidigt und mit Pfefferspray angesprüht. Die Polizei ermittelt unter anderem wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

22. Juli 2019

Wächtersbach (Main-Kinzig-Kreis): Gezielte Schüsse auf 26-Jährigen aus einem Auto

Im südhessischen Wächtersbach wurde ein 26-Jähriger Mann von einem 55 Jahre alten Mann gezielt aus dem Auto angeschossen. Das Opfer der Tat schwebt nicht mehr in Lebensgefahr. Die Polizei ermittelt Hintergründe.

22. Juli 2019

Frankfurt am Main: Rechtsextreme Sticker rund um jüdische Gemeinde in Frankfurt-Westend

In Frankfurt-Westend tauchen vermehrt Sticker trotz wiederholtem Entfernens auf. Weitere Entwicklungen werden beobachtet.

28. Juni 2019

Frankfurt am Main: Gedenkstätte an Museum geschändet

Am Museum Judengasse in Frankfurt ist die Gedenkstäte zur am 9.November 1938 durch Nazi-Verbrechen zerstörte Synagoge geschändet worden. 

26. Juni 2016

Langen (Offenbach am Main): Rassistische Anfeindungen am Hauptbahnhof Langen

Ein 48-Jähriger ist aufgrund von rassistischen Sprüchen und Anfeindungen gegen eine Person am Bahnhofsvorplatz in Langen vorläufig festgenommen worden. 

Seiten