Über uns

Am 01.07.2022 wechselte die Beratungsstelle response die Trägerschaft von der Bildungsstätte Anne Frank zum Evangelischen Regionalverband Frankfurt und Offenbach. 

Die Beratungsstelle response in Kassel für die Regionen Nord- und Osthessen erreichen Sie per E-Mail unter der E-Mail-Adresse kassel@response-hessen.de sowie unter der Telefonnummer 0561 / 47392190.

Die Beratungsstelle in Frankfurt für die Regionen West- und Südhessen erreichen Sie unter der E-Mail-Adresse kontakt@response-hessen.de sowie unter der Telefonnummer 069 / 348770530.

Mit solidarischen Grüßen

das response-Team

***

On the 1st of July our counselling center response changed its administrative sponsership to the "Evangelischer Regionalverband Frankfurt und Offenbach". 

You can reach response in Kassel via e-mail, kassel@response-hessen.de and by telephone: 0561 / 47392190.

You can reach response in Frankfurt via e-mail, kontakt@response-hessen.de and by telephone: 069 / 348770530.

Kind regards

Your response-team

 

Aktuelle Info: 

Wir sind im Moment sehr ausgelastet, weswegen wir bis voraussichtlich bis auf Weiteres neue Anfragen nicht bearbeiten können.

Vorfälle von rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt sammeln wir weiterhin auf 

hessenschauthin.de

Beratungsanfragen Büro Region Süd- und Westhessen: kontakt@response-hessen.de

Beratungsanfragen Büro Region Nord- und Osthessen: kassel@response-hessen.de

Presseanfragen: Sarah Teufel - 

presse.response@frankfurt-evangelisch.de

 

Beratung für Betroffene von rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt

ein Angebot des Evangelischen Regionalverbands Frankfurt und Offenbach

Wir unterstützen Menschen, die von rechter, rassistischer, antisemitischer, antimuslimischer oder antiziganistischer Gewalt betroffen sind.

Das Team von response berät, vermittelt, informiert und begleitet

  • Betroffene
  • Angehörige und Freund*innen sowie
  • Zeug*innen eines Angriffs.

Dabei ist es unwichtig, ob eine Anzeige erstattet wurde und die Vorfälle strafrechtlich verfolgt werden oder nicht.

Unter Gewalt verstehen wir: Beleidigung und Beschimpfung, Stigmatisierung, Bedrohungen, Körperverletzung, Sachbeschädigung und andere Erfahrungen, die als gewalttätig erlebt werden.

Wir beraten unabhängig, vertraulich und auf Wunsch anonym. Das Angebot ist kostenfrei.

Mobil in ganz Hessen

response ist die erste Beratungsstelle für Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt in Hessen und innerhalb des Evangelischen Regionalsverbands Frankfurt und Offenbach angesiedelt.

Vernetzt, solidarisch, empowernd

Rechte, rassistische und antisemitische Gewalt verletzt und kann zutiefst erschüttern. Wir möchten vor allem die Handlungsmöglichkeiten von Betroffenen und ihre Perspektiven stärken.

Dafür vernetzt response Menschen, die sich solidarisieren und die Perspektiven von Betroffenen ernst nehmen.

Der Aufbau lokaler Netzwerke vor Ort für eine schnelle, kompetente und nachhaltige Unterstützung von Betroffenen ist uns ein wichtiges Anliegen, damit wir Bedarfe, Dynamiken und Problemfelder identifizieren können. Wenn Sie response auf dem Weg unterstützen können, sprechen Sie uns an!

Wir bemühen uns, rechte, rassistische und antisemitische Übergriffe und Ereignisse in Hessen in unserer Chronik auf hessenschauthin.de zu dokumentieren. Lassen Sie uns wissen, wenn Sie von Vorfällen Kenntnis nehmen!

Weitere Informationen